Der schmale Grat zwischen Liebe und Misshandlung - Marina Abramovic

Was passiert, wenn man Menschen von der Verantwortung für andere und vor den anderen befreit? Marina Abramovi? hat es in einer schockierenden Kunstperformance ausprobiert.

Die Performance Art “Rhythm 0” von Marina Abramovic zeigt: Der Grat zwischen Liebe und Gewalt, zwischen Freundschaft und Misshandlung ist oft schmal. Aber was passiert, wenn man Menschen von der Verantwortung für andere und vor den anderen befreit?

Marina Abramovi? wollte das ausprobieren. 1974 zeigte sie mit einer berüchtigten Performance in Neapel, wie Menschen, die von jeder Folge ihres Handelns freigesprochen wurden, zu Tätern werden.

Für die Dauer von sechs Stunden lieferte sich die Künstlerin komplett ihrem Publikum aus. Sie versprach alles zu erdulden, was man in dieser Zeit mit ihr tun wird. Vorab erteilte sie dem Publikum die Absolution: Sie werde niemanden für seine Handlungen während dieser sechs Stunden zur Verantwortung ziehen und alle Schuld auf sich nehmen. Wie das Experiment verlief schildert die Künstlerin Jahre später eindrucksvoll in einem Interview.

Ihre Performance ist gerade deshalb so verstörend und brisant, weil sie die Menschen nicht mit ihrer Unfreiheit, sondern mit einer absoluten Freiheit konfrontierte.

Marina Abramovi?
Marina Abramovi?, geboren am 30. November 1946 in Belgrad/Jugoslwaien, ist eine Performance-Künstlerin mit internationalem Renommee. Heute lebt sie in Amsterdam.
Marina Abramovic – Zwischen Liebe und Misshandlung
Wie hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Teile diese Seite mit deinen Freunden!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz