Kreative Acrylmalerei für Anfänger

So gelingt die Acrylmalerei – die besten Tipps zum Einstieg

Ihr möchtet selbst ein Bild malen – haben aber keine Erfahrung? Dann ist die Acrylmalerei genau das Richtige. Acrylfarbe ist einfach zu verwenden und sehr vielfältig einsetzbar.

Sie eignet sich hervorragend für abstrakte Wandbilder und experimentierfreudige Künstler. Die Farbe ist einfach auftragbar, mit allen Arten von Pinseln, Techniken, nass oder trocken.

Mit den richtigen Tricks und Kniffen lassen sich atemberaubende Effekte erzielen!

Aber auch figurative Bilder von Landschaften, schönen Blumendekors oder detailverliebte Portraits sind in der Acrylmalerei möglich. Und wer die Farbe mit Wasser verdünnt, kann aquarellartige Gemälde malen!

Hier erklären wir Schritt für Schritt, was Ihr zur Acrylmalerei alles braucht. Nach diesem Artikel seid ihr bestens gerüstet für euere ersten eigenen Acrylbilder!

Was soll ich malen?

Bevor ihr Material bestellt und euch Maltechniken aneignet, solltet ihr euch fragen, was ihr malen möchten.

Abstrakte Bilder, große Farbflächen, Bilder vom Weltall, Bilder von Blumen, Menschen, Gesichtern, Landschaften, Pflanzen, Körperteilen, Autos…? Die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Vielleicht ist hier ja das ein oder andere Bild dabei, das euch inspiriert!?

Die richtigen Farben für die Acrylmalerei finden

Bevor es losgeht, braucht ihr natürlich Material. Einige Farben, Pinsel und ein passender Farbuntergrund gehören zur Standardausrüstung.

Künstlermaterial gibt es im Internet in zahlreiche Shops: Zu empfehlen sind gerstaecker.de, boesner.com oder ebene Amazon.

Für Anfänger ist es sehr schwierig zu entscheiden, welche Acrylfarbe er bestellen soll. Denn es gibt sehr viele Größen, Arten und Marken. Deshalb hier eine kleine Orientierungshilfe.

Farbqualität

Farben werden häufig drei verschiedenen Qualitätsstufen hergestellt: Künstlerfarbe, Studiofarbe und Hobbyfarbe.

Die teuerste und auch beste Farbe wird im Handel als „Artist color“ oder „feinste Künstlerfarbe“ bezeichnet. Sie hat eine sehr hohe Farbqualität und Haltbarkeit.

Ebenfalls eine gute Qualität hat Studiofarbe, oder auch „feine Künstlerfarbe“ bzw. „studio color“ genannt. Bei diesen Farben werden keine teuren Pigmente verwendet. Aber für Leien wirken sie trotzdem hochwertig.

Die billigste und qualitativ schlechteste Farbe erkennt ihr im Handel daran, dass sie entweder keine eigene Bezeichnung hat. Oder sie hat den Zusatz für „Hobbymaler“, für „Kreative“ bzw. „Basic“, „Bastelfarbe“. Die Unterschiede in Qualität, Haltbarkeit und Farbintensivität sind zu den anderen beiden Stufen doch erheblich.

Farbgröße und Art

Wie viel Farbe ihr für die Acrylmalerei benötiget, hängt davon ab, was ihr malen wollt.
Für großflächige, abstrakte Gemälde oder gar Actionpainting empfehlen wir 500-ml Flaschen und eine halbflüssige Konsistenz. Für kleinere, gegenständliche Bilder reichen kleine Tuben mit dickflüssiger Farbe.

Zudem gibt es viele unterschiedliche Marken für Acrylfarben. Lucas Cryl, Old Holland oder Lascaux, um nur ein paar zu nennen.

Unser Tipp: Erst mal eine günstige Studiofarbe bestellen und die Marke außer Acht lassen. Später könnt ihr euch an die teuren Marken wie Lascaux wagen. Für den Anfänger empfehlen wir mindestens folgende Farben zu bestellen: Schwarz, Weiß, Rot, Gelb, Blau. Aus diesen Farben lassen sich mit ein bisschen Übung alle anderen Farbtöne mischen.

Pinsel für Acrylmalerei

Auch bei Pinseln gibt es ein riesiges Preisgefälle. Ihr könnt ganze Pinselsets für unter fünf Euro bestellen oder einen einzelnen Pinsel für über 50 Euro. Wie kommt das?

Grundsätzlich gilt:
– Wer detaillierte Landschaften oder Gesichter malen möchte, sollte Pinsel mit feinen, weichen Haaren verenden
– Wer abstrakt malen möchte, dem seien grobe, größere Borstenpinsel empfohlen

Für Acrylfarbe eignen sich am besten Kunsthaar-Pinsel. Merke: Künstliche Farbe gleich künstliche Pinsel. Diese Pinsel nehmen die Farbe besser auf und verlieren weniger schnell Borsten.

Alternativ verwenden viele Künstler auch Malmesser oder Spachtel für die Acrylmalerei. Möglich sind auch Airbrushpistolen oder einfach ein Stück Holz, mit dem man die Farbe auf das Bild spritzt. Stichwort: Actionpainting.

Unser Tipp: Kaufen Sie sich ein günstiges Pinselset für den Anfang. Zusätzlich empfehlen wir einen guten Pinsel für etwas mehr Geld, um den Unterschied zu erfahren!

Maluntergrund

Mit Acrylfarbe lässt sich auf allen möglichen Maluntergründen arbeiten. Klassisch werden Acrylbilder auf Papier, Karton, Holz, Leinwand oder Glas gemalt.

Unser Tipp: Für den Anfang eine kleine Leinwand nehmen. Eine Leinwand lässt sich leicht auf den Boden legen, auf eine Staffelei stellen oder auf einen Tisch und anschließend an die Wand hängen. Fortgeschrittene sollten das Bemalen von Glasplatten mit Acryl versuchen. Hier lassen sich tolle Effekte erzielen!

Weitere Materialien
Zudem sind Lappen und Schwämme hilfreich für die Acrylmalerei. Und ihr solltet euch ein Glas mit Wasser bereit stellen.

Tipps zur Acrylmalerei

Jetzt kanns endlich los gehen! Fangen wir an zu malen. Auf Youtube gibt es viele tolle Tutorials zur Acrylmalerei. Schöne Tipps finden Sie zum Beispiel in diesem Video.

Meine zehn Tipps für Anfänger:

1. Alte Klamotten tragen. Farbflecken auf der Kleidung lassen sich nur schwer wieder herauswaschen.

2. Am einfachsten ist es den Malgrund flach auf einen Tisch oder den Boden zu legen. Sie sollten Folie oder Zeitung darum legen, um keine Flecken zu hinterlassen.

3. Den Malteller mit einer Folie bedecken. So lassen sich die Farben dort besser Mischen.

4. Vorsicht beim Mischen von Farben! Einmal zu viel Schwarz verwendet und die ganze Mischung versinkt im Dunkel. Deshalb immer nur ganz wenig Farbe hinzugeben und mit dem Pinsel gut durchrühren. Ihr könnt eine Farbpalette als Hilfestellung verwenden. So wisst ihr welche Farben zusammenpassen. Gelb und Blau ergeben zum Beispiel grün!
[Bild Farbpalette]

5. Starten Sie mit einer schönen Grundierung. Streicht das ganze Bild erstmal in einer einheitlichen Farbe und lasst es trocknen. So hat euer Bild einen schönen Hintergrund auf dem ihr aufbauen könnt.

6. Um dünne Striche zu ziehen, könnt ihr den nassen Pinsel mit Papier flach drücken. Anschließend mit wenig Druck von oben nach unten ziehen.

7. Am Anfang hilft es eine Vorlage zu verwenden. Am besten ein ausgedrucktes Bild neben eure Leinwand legen. Anschließend versucht das Bild abzumalen.

8. Die Farben nicht zu stark mit Wasser verdünnen. Am Anfang besser wenig Farbe verwenden. Weniger ist mehr.

9. Pinsel immer gut mit Wasser auswaschen, bevor ihr die Farbe ändert. Sonst vermischt sich alles zu einem hässlichen braun-grau.

10. Gemaltes antrocknen lassen. Etwa 10 Minuten und dann weiter malen. So bekommt das Bild mehr Tiefe und die Schichten verwischen nicht so leicht.

Weitere Tutorials findet ihr auf Youtube.

Wir wünschen gutes Gelingen!

Acrylbilder selber malen - Bestseller

Workshop Acryl - Porträts; spontan und kraftvoll*
Workshop Acryl - Porträts; spontan und kraftvoll
Preis: € 19,99 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Neue Wege zum Acrylbild. Acryl-Malkurs 01 Grundkurs mit DVD-Malkurs*
Neue Wege zum Acrylbild. Acryl-Malkurs 01 Grundkurs mit DVD-Malkurs
Preis nicht verfügbar
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Abstrakter Realismus in Acryl, Aquarell und Gouache*
Abstrakter Realismus in Acryl, Aquarell und Gouache
Preis: € 19,90 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Workshop Acryl - Freie Malerei: expressiv und ausdrucksstark*
Workshop Acryl - Freie Malerei: expressiv und ausdrucksstark
Preis: € 16,99 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Abstrakte Bilder mit Struktur: Faszinierende Oberflächen in Acryl*
Abstrakte Bilder mit Struktur: Faszinierende Oberflächen in Acryl
Preis nicht verfügbar
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 17. August 2017 um 02:02 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Acrylmalerei
4.7 (93.33%) 9 votes
Teile diese Seite mit deinen Freunden!

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Acrylmalerei"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
David Wieser
Gast

Guter Überblicksartikel! Hat mir beim Einstieg sehr geholfen, Danke!

Ursula
Gast

Ich denke man sollte einfach mal anfangen zu malen. Wenn man erstmal mit einem Haufen Farben vor der leeren Leinwand sitzt, kommt die Inspiration schon. So ging das jedenfalls am Anfang bei mir.

wpDiscuz